Firmengeschichte

Werdegang von Friseurmeister Hansjörg Vögele

                                                                    und der Firma Haarmoden Vögele.


1961 begann ich meine Friseurlehre bei meinem Vater Franz Vögele, der als Friseurmeister und Fachlehrer 1945 den Betrieb in Seelbach gegründet hat. Mit der besten Gesellenprüfung nahm ich am Leistungswettbewerb der Handwerksjugend teil, wurde Kammersieger und zweiter Landessieger in Baden-Württemberg. Das berufliche Engagement brachte ich dann auch auf der Innungsebene ein, im Prüfungsausschuss sowie im Fachbeirat , u.a. als Moderator der zweimal jährlichen stattfindenden Modeinformation für Fachpublikum. 1969 legte ich die Meisterprüfung bei der Handwerkskammer Bayreuth ab und übernahm 1973 nach einem Salonneubau das elterliche Geschäft am jetzigen Standort

Als freier Mitarbeiter im TAT-Kreis bei der Firma Wella AG Darmstadt wurde ich bei öffentlichen, und speziell fachlichen Veranstaltungen im süddeutschen Raum meist als Moderator eingesetzt. Als Akteur bei  Mode- und Frisurentourneen war ich auch in Miami, New York und Toronto eingesetzt.

Im regionalen Bereich sind bei vielen Leuten unsere saloneigenen Mode- und Frisurenshows z.B. beim Katharinenmarkt oder bei Gewerbeausstellungen in bester Erinnerung. Als der Radiosender „Radio Ohr“ in Offenburg sein Programm aufgenommen hat, war ich als Ratgeber bezüglich Haarpflege und Frisur zehn Wochen jeweils am Mittwoch eine Stunde auf Sendung.

Vorbelastet durch Vater Franz Vögele, der während seiner Gesellenzeit in Freiburg auch als Maskenbildner am Theater tätig war, wird seit nun fast fünfzig Jahren die historische Gruppe des Seelbacher Katharinenmarktes von unserem Team in Maske und Frisur gestaltet.

Auch unternehmerisch entwickelte sich Haarmoden Vögele durch eine 1981 gegründete Filiale in Schonach im Schwarzwald, sowie durch die Eröffnung eines Salons in Lahr 1985. Zeitweise lag die Mitarbeiterzahl der drei Betriebe bei 25 Beschäftigten. Im Jahr 1997   wurde der Salon in Lahr, im Jahr 2007 der Salon in Schonach an die jeweiligen Geschäftsführer übergeben.

In meinen Geschäften wurden ca. 50 Friseurinnen und Friseure erfolgreich ausgebildet, was von den Handwerkskammern durch anerkennende Diplome bestätigt wird. Einige Lehrlinge sind heute selbständige Betriebsinhaber.

Im Dezember 2008 wurde mir von der Handwerkskammer Konstanz in einer Feierstunde der goldene Meisterbrief für 40 Jahre Meister des Deutschen Friseurhandwerks verliehen.

Der Fortbestand von Haarmoden Vögele wird durch Tochter Stefanie gesichert, welche  seit 2001 selbst Friseurmeisterin ist und im Betrieb in Seelbach mitarbeitet. Ihre Mitgliedschaft bei der Meisterprüfungskommission  der Handwerkskammer  zeigt unter anderem, dass auch ihr Berufengagement nicht an der Salontür beendet ist. So hat sie auch bei der Planung und Umsetzung der Neugestaltung des Seelbacher Salons wesentlich mitgewirkt. Im März 2009 wurde das neue Salonstyling verwirklicht. In diesem stilvollen  und modernen Ambiente ist deshalb auch die Handschrift der Nachfolgerin Stefanie deutlich zu erkennen.

Nach Ausbildungs- und Gesellenzeit, und nach über 45 jähriger Selbständigkeit, kann ich 2019 auf ein 58 jähriges Berufsleben zurückblicken. Der durchgeführte stufenweise Ausstieg aus der handwerklichen Tätigkeit wurde abgeschlossen durch die Verleihung des -Diamantenen Meisterbriefes- der Handwerkskammer Freiburg (siehe unten).Die Übergabe des Geschäftes an meine Tochter Stefanie Vögele-Rottenecker erfolgt zum 01. Januar 2020. Es ist mir ein großes Anliegen, seitens der Kunden wie auch der Mitarbeiter ihr ebenfalls das volle Vertrauen zu schenken.

Verleihung des -Diamantenen Meisterbriefes- der Handwerkskammer Freiburg

Hansjörg Vögele mit Tochter
Stefanie und Sohn Christian

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zeitungsartikel der LZ vom 28.12.2018 (PDF)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok